Fahrt 2015

22.02.2015

Home
Teilnehmer 2015
Bildergalerie 2015
Filme 2015

 

Fahrt vom 17. bis 21. Januar 2015

Hoch- Obergurgl u. Sölden, Zwieselstein, Hotel Neue Post

Fahrtbeschreibung:

 

Samstag, 17.01.2015 
Pünktlich um 07:00 fuhren Burkhard und Uwe, der bei Burkhard übernachtet hatte, in Guntershausen los. Nach Plan wurden die anderen Teilnehmer zu Hause abgeholt. Uwe A., Egbert, Harald, Udo und Reinhard. In Grifte holte man noch das bestellte Brot ab. Um 07:50 war man auf der Autobahn. Die erste Rast machten wir nach ca. 300 Km bei der Raststätte Ellwanger Berge. Dann fuhr Uwe weiter. Das Wetter war während der ganzen Fahrt schlecht. Noch in Deutschland ging der Regen in Schnee über. An der Grenze staute sich der Verkehr und wir beschlossen durch die Stadt Reutte zu fahren. Dies stellte sich als gut heraus. Am Fernpass wieder Stau. Durch den Neuschnee blockierten von der anderen Seite Lkws teilweise die Gegenfahrbahn. Danach lief es gut bis zum Ziel. In Imst tankten wir. Dann ging´s durch bis nach Zwieselstein, das wir um 16:00 nach 610 Km erreichten. Nach der Zimmerschlüsselübernahme machten wir es uns in der Gaststube mit einem Getränk gemütlich. Vor dem Essen belegten wir die Zimmer und packten die Koffer aus. 3 EZ und 2 DZ. Nach dem Essen ließen wir den Tag gemütlich im Hotel ausklingen.

Sonntag, 18.01.2015
Um 07:15 standen wir auf, Frühstück um 08:00, Busabfahrt nach Hochgurgl um 09:10. Herrliches Wetter bei minus 9 Grad in 2500 m Höhe. Vormittags fuhren wir auf der Hochgurgler-Seite. Dann mit der Quergondel nach Obergurgl. Mittag machten wir auf der Quattro Festkogl-Alm. Harald beendete das Skifahren und man verabredete sich zum Après-Ski. Der Rest fuhr die verschiedensten Pisten. Um 15:15 Uhr trafen wir uns zum Après-Ski an der Talstation Rosskarbahn. Gefahren waren wir 56 Km inkl. Liftfahrten. Mit dem Ski-Bus ging es zum Hotel zurück. Im Kaminraum noch einen Absacker, 19:00 Uhr zum Abendessen. Den Abend verbrachten wir im Speiseraum mit „Febbeln“. Eggi und Burkhard noch einen Absacker an der Theke, 23:00 Uhr zu Bett.

Montag, 19.01.2015
Der normale Aufstehrhythmus mit Frühstück wurde eingehalten. Wir hatten wieder super Wetter bei minus 9 Grad in 2500 m Höhe. An diesem Tag wollten wir im Skigebiet Sölden fahren. Der Bus um 09:10 Uhr war ausgefallen, so dass wir 20 Min auf den nächsten warten mussten. Mit der Gaislach-Kogl-Bahn ging es nach oben. Dann rüber bis zum Tiefenbach Gletscher. Die Strecke dauerte schon seine Zeit. Den Vormittag blieben wir dort und ließen uns anschließend zum Mittag unsere Ahle Wurscht schmecken. Noch einmal runter und dann zurück zum Rettenbach-Gletscher. Dort auch noch einmal gefahren und schließlich die lange Abfahrt runter bis ins Tal. Dort teilte sich die Gruppe. Ein Teil fuhr noch eine Runde. Die anderen mit dem Ski-Bus im Ort bis zur „Marco´s Schirmbar“ zum Après-Ski. Dort kamen die anderen mit den Ski direkt hin. Insgesamt war man 78 Km gefahren. Um 17:30 Uhr mit dem Bus zum Hotel zurück. Nach einem Getränk im Kaminraum und anschließendem Duschen trafen wir uns um 19:30 Uhr zum Abendessen. Den Abend verbrachten wir wieder mit Febbeln im Speiseraum. Gegen 23:00 Uhr ins Bett.

Dienstag, 20.01.2015
Um 07:15 Uhr wurde wieder aufgestanden. Vormittags noch etwas bewölkt später Sonnenschein bei -6 Grad. Mit dem Bus fuhren wir wieder nach Hochgurgl. Dort hielten wir uns bis Mittag auf und fuhren die verschiedenen Pisten. Mittag machten wir wieder in der Quattro Festkogl-Alm. Danach ging es mit der Verbindungsgondel nach Obergurgl. Um 14:30 Uhr teilte sich die Gruppe. Ein Teil machte Pause in der Nederhütte. Anschließend traf man sich unten im Ort zum Après-Ski. An diesem Tag waren wir 75 Km gefahren. Nach einem Getränk fuhren wir mit dem Bus zum Hotel zurück. Dort einen Absacker im Kaminraum. Nach dem Abendessen wieder Febbeln im Speiseraum. Abschluss im Thekenraum und um 23:00 ins Bett.

Mittwoch, 21.01.2015
Um 07:00 Uhr rappelte der Wecker. Koffer gepackt und zum Frühstück. Unser Gepäck konnten wir für das spätere Umziehen im Kellerraum deponieren. Um 09:00 Uhr fuhren wir mit unserem Bus nach Hochgurgl. Das Wetter war leider nicht ganz so schön wie die Tage zuvor. Wolken bedeckten die Sonne größtenteils. Die Temperatur lag wieder bei minus 6 Grad. Um 11:00 Uhr tranken wir einen Cappuccino in der Kirchenkarhütte. Dann ging es wieder bergauf, bergab. Gegen 13:00 Uhr wollte man langsam das Skifahren ausklingen lassen. Udo und Burkhard nahmen ein Süppchen in der Wurmkoglhütte oben auf dem Berg zu sich. Die anderen fuhren schon mal die Talabfahrt zur Downhill Grillhütte an der Talstation ab. Um 13:45 Uhr traf man sich wieder am Auto. Dann ging es zum Hotel zum Umziehen zurück. Nach dem Autopacken fuhren wir gegen 14:30 Uhr los. In Sölden gaben wir noch unsere Skipässe ab und traten dann unsere Heimreise an. Rast machten wir jeweils in der Raststelle Illertal und Rhön. Um 21:45 Uhr waren wir in Guxhagen. Bis Burkhard die einzelnen Teilnehmer zu Hause abgeliefert hatte, verging noch einige Zeit. Uwe trat seine Heimreise sogleich nach Burgwedel an. Anschließend brachten Burkhard und Udo den Bus nach Schauenburg zurück. 

So ging auch diesmal unsere Skifreizeit viel zu schnell vorbei. Wie auch die anderen Fahrten, wird uns auch diese in guter Erinnerung bleiben und man freut sich schon auf das nächste Treffen, wenn die Bilder und der Film gezeigt werden.

B.D.

 

Home | Fahrt 1991 | Fahrt 1993 | Fahrt 2001 | Fahrt 2002 | Fahrt 2003 | Fahrt 2004 | Fahrt 2005 | Fahrt 2006 | Fahrt 2007 | Fahrt 2008 | Fahrt 2009 | Fahrt 2010 | Fahrt 2011 | Fahrt 2012 | Fahrt 2013 | Fahrt 2014 | Fahrt 2015

This site was last updated 22.02.2015